Firmung

Vielleicht gehörst Du zu den Jugendlichen, die sich gerade auf die Firmung vorbereiten. Firmung bedeutet „Kraft und Stärkung durch den Heiligen Geist“ – das hört sich vielleicht erstmal komisch an. Firmung ist die eigenverantwortliche Entscheidung für den christlichen Glauben und der sich hieraus ergebenden Bemühung, Verantwortung für andere und sich selbst zu übernehmen.

Wir glauben daran, dass es das Ja Gottes zu einem Menschen ist und das Ja des Menschen zu Gott – also auch das „Ja Gottes zu dir“ und „dein Ja zu Gott“.

In der Firmvorbereitung kommen Jugendliche mit Begleiter*innen über Gott und die Welt ins Gespräch. Sie tauschen sich über Glaubenserfahrungen aus um eine Entscheidung für oder gegen den Glauben zu treffen, um sich für oder gegen ihre Firmung entscheiden zu können.

Zur letzten Firmung wurden verschiedene Formate für alle Firmbewerber*innen in Dortmund vorbereitet. So gab es einen Abend mit Weihbischof König unter dem Titel „Meet&Greet“. Die Firmbewerber*innen hatten die Möglichkeit sich verschiedenen Fragen zu stellen: Was bewegt und interessiert junge Menschen, die sich aktiv auf die Firmung vorbereiten? Wie leben und denken sie? Was brauchen sie, um sich im Leben und Glauben wohlfühlen zu können? Und was davon ist Weihbischof Matthias König bekannt? Gibt es Unterschiede zwischen den Ansichten junger Christen und denen des Weihbischofs?
Bei der FirmUNI konnten die Firmbewerber*innen verschiedene Vorlesungen besuchen, bei denen Fachpersonen über Themen sprechen, die von besonderer Bedeutung für sie selbst und vielleicht auch für Jugendliche sind.

Darüber hinaus besteht weiterhin die Möglichkeit die Methodenkiste Kenosis- großes ganz klein, kleines ganz groß auszuleihen. Mehr dazu am Ende der Seite.

Für die Firmung 2021 in Dortmund werden sich die verantwortlichen, hauptberuflichen Akteure aus den Gemeinden und der Stadtkirche wieder verschiedene Projekte überlegen. Mehr erfährst du dann hier!

Komm mal runtrer – GROSSES GANZ KLEIN, KLEINES GANZ GROSS
Du möchtest neue Perspektiven einnnehmen, Deinen Blick auf die Welt schärfen und die Welt aus Deinem Glauben heraus mit anderen Augen sehen?
Die Methodenkiste „KENOSIS“ bietet Dir ein großes Spektrum an den sog. Ho-Figruen aus dem Modellbau, die Du geschickt in Szene setzen kannst.

Darüber lässt es sich in Deiner Firmgruppe anschaulich ins Gespräch kommen zu Themen wie „Wo entdecke ich Gott im Kleinen?“, „Für wen mache ich mich klein?“ o.ä. Wie dies aussehen kann erfährst du hier.
Wenn Du Interesse hast an einer Ausleihe hast (Figuren, 2 Digitalkameras, Liteartur), dann melde Dich bei uns im Kath. Stadtbüro.